Przystanek: Łódź 2013 r.  -  Besuch in Łódź 2013

Inhalt

  Die Vorgeschichte
  Impressionen vom Straßenbahnnetz
  Vergleichsfotos 2000/2013
  Bielefelder Wagen in Łódź
  Museum Brus
  Kleine Sonderfahrt mit Wagen 17
  Danksagungen

Die Vorgeschichte

Łódź ist mit etwa 730.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Polen und verfügt über 21 Straßenbahnlinien, welche in Summe mit knapp 500 Straßenbahnfahrzeugen bedient werden.

Da die Infrastruktur des Straßenbahnnetzes zum Teil sehr in die Jahre gekommen ist, stehen zur Zeit größere Instandsetzungsarbeiten an, welche sukzessiv durchgeführt werden. Łódź ist von seinem Grundnetz für Einrichtungsfahrzeuge konzipiert, das heißt, daß es an den Endstellen grundsätzlich Wendeschleifen gibt.

Bedingt durch die Bauarbeiten wird es jedoch immer wieder notwendig, temporäre Kopfendstellen einzurichten. Hierfür werden Zweirichtungsfahrzeuge benötigt. Ende 2012 wurden entsprechend insgesamt 18 gebrauchte Zweirichtungswagen ausgeschrieben. Dadurch konnte Bielefeld 14 M8C nach Łódź verkaufen. 18 Wagen konnten aus Kapazitätsgründen nicht abgegeben werden.

Die ersten beiden Wagen Waren 525 und 521, welche am 21. Februar 2013 den Weg nach Łódź antraten. Nach ersten Einstellarbeiten in Łódź wurden die Lieferungen ab dem 6. Juni jeweils paarweise fortgesetzt.

Hier gibt es die YouTube-Videos einiger Abtransporte vom Betriebshof Sieker:



(2)

Impressionen vom Straßenbahnnetz

Beginnen können wir gleich mit einem Exoten, und zwar dem Arbeitswagen 22106, welcher hier ein Drehgestell eines Konstal-Wagens in das Depot schleppt. Aufnahmeort ist die Kreuzung Dąbrowskiego/Kilińkiego. An dieser Stelle befand sich seinerzeit ein Betriebshof der MPK, welcher jedoch seit einigen Jahren nicht mehr existiert.


(2)

An der Kreuzung Piłsudskiego/szpital im. Korczaka biegt hier die Baustellenlinie Z2 in die ul. Kopcińskiego ein.


(2)

Der M6S Nr. 316 (ex BoGeStra) versah am 7. Oktober als einzger Kurs seinen Dienst auf der nur vier Haltestellen langen Baustellenlinie Z3. Der Pendelverkehr wurde in beide Richtungen auf dem stadtauswärtigen Gleis abgewickelt.

Auf dem linken Bild steht der Wagen an der provisorischen Endstelle Piłsudskiego/Kilińkiego - rechts sieht man ihn an der entgegengesetzen Endhaltestelle Piłsudskiego/szpital im. Korczaka.


(2)

Nur wenige Meter vor der Endstelle Augustów befindet sich die Haltestelle Rokicińska/Lermontowa. Hier hat sich soeben ein Konstal 805Na Zug auf der Linie 3 auf den Weg gemacht.


(2)

Die Baustellenlinie Z2 hat ihre Endstelle Radiostacja erreicht.

Das zweite Foto zeigt anschaulich, daß man die als zweite Wagen laufenden Konstal 805Na in ihrer Ausstattung zugunsten einer Ersatzteilehaltung zum Teil stark reduziert hat. Hier fehlen beispielsweise die Scheinwerfer sowie einige Ausstattungen der Fahrerkabine.

Die Stromversorgung des zweiten Wagens erfolgt per Kabelverbindung, der Stromabnehmer bleibt abgesenkt.


(2)

Auf der Straße Gabriela Narutowicza wurden wenige Tage, bevor diese Fotos entstanden, die neu verlegten Gleise dem Verkehr wieder freigegeben.

Hier sehen wir Konstal-Züge der Linien 12 und 14.


(2)

Ersatzstomabnehmer sowie der Konstal 805Na Nr. 2340 auf dem Betriebshof Chocianowice.


(2)

Die Hauptwerkstatt der MPK befindet sich an der ul. Tramwajowa (Straßenbahnstraße). Hier werden große Instandhaltungen durchgeführt und auch im Auftrag anderer Verkehrsbetriebe Fahrzeuge aufgearbeitet und modernisiert.

Das linke Foto zeigt einen Museumswagen, welcher derzeit als Denkmalfahrzeug aufbereitet wird. In der Mitte zwei Konstal 805Na, welche auf ihren Werkstattaufenthalt warten. Rechts ebenfalls ein 805Na aus Schlesien, bei welchem die Beblechung bereits zum Teil entfernt wurde.


(2)

Am Streckenabzweig zur Hauptwerkstatt fahren hier zwei Linienzüge auf der Linie 12 nahe der Haltestelle Narutowicza/Tramwajowa.


(2)

An der Haltestelle und Zwischenendstelle działki/Telefoniczna sehen wir verschiedene Straßenbahntypen. Hier befindet sich auch das größte Depot der MPK.

Bild 1: Ein Konstal 805Na an der Haltestelle zur Weiterfahrt in Richtung Endstelle Stoki

Bild 2: Pause für einen Konstalzug in der Schleife - Ein Sessel für das Fahrpersonal steht auch bereit :-)

Bild 3: Ein modernisierter Konstal-Doppelzug in Richtung Innenstadt

Bild 4: Im Jahre 2002 erhielt die MPK 15 Fahrzeuge des Typs Bombardier Cityrunner und damit die ersten Niederflurfahrzeuge


(2)

Auf dem Plac Wolności quert der ex Innsbrucker Wagen 1084 - welcher in Innsbruck das Mittelteil des Bielefelder Wagens 813 eingesetzt bekam.


(2)

An der Kreuzung Legionów/Zachodnia begegnen sich ein Konstal 805Na Zug sowie der ehemalige Mannheimer Wagen 509. An einigen Stellen im Straßenbahnnetz werden die Weichen noch manuell mit Weichenhaken gestellt.


(2)

Eine sehr schön gelegene Endhaltestelle ist Zdrowie.

Hier endet die Linie 46, auf der ein bunter Wagenpark eingesetzt wird. Hier verkehren die Konstal 805Na sowie auch die übernommenen DÜWAG-Fahrzeuge.


(2)

Ein solofahrender 805Na an der Haltestelle Konstantynowska/Zdrowie.


(2)

Vor dem Betriebshof Brus, welcher heute das Straßenbahnmuseum im Aufbau beherbergt, sehen wir links einen Konstal-Zug der Linie 9 aus Konstantynow ankommen. Rechts macht er direkt vor dem Gebäude des Betriebshofes für den Fahrgastwechsel stop.


(2)

Am ehemaligen Betriebshof Helenówek treffen wir auf den Wagen 1852 des Typs PESA 122N, welcher im Jahre 2006 in 10 Exemplaren an die MPK geliefert wurde.

Ferner sehen wir auf dem mittleren Bild die Überreste von einst zahlreichen abgestellten Konstal 803N auf dem Betriebshof Helenówek. Der Betriebshof wird derzeit nicht betrieben, ist aber eine Option für die MPK-Hauptwerkstatt, welche im Falle einer Stadtsanierung an der ul. Tramwajowa umgesiedelt werden müsste.

Das rechte Foto zeigt nochmal den ex Innsbrucker GT6ZR Nr. 1084, der das Mittelteil des Bielefelder GT8 813 verpasst bekam.


(2)

Am Ende des Tages konnten noch einige Nachtaufnahmen gemacht werden, hier ein solofahrender 805Na der Baustellenlinie Z an deren Endstelle Chocianowice/IKEA.

Leider stand das Stativ im zweiten Foto nicht optimal, so daß der Bügel abgeschnitten ist.


(2)

An der Kreuzung Przybyszewskiego/Kilińkiego treffen wir ein paar Züge der Linie 3. Links ein modernisierter Konstal 805Na, in der Mitte ein teilmodernisiertes Fahrzeug und rechts ein 805Na im Ursprungszustand.


(2)

Die folgenden Fotos zeigen ein paar Eindrücke von der Haltestelle und Schleife Plac Niepodległości. Hier endet die Überlandlinie 41.



(2)

Die Haltestelle Piotrkowska/Czerwona.


(2)

Die Haltestelle Piotrkowska/Tymienieckiego.


(2)

Begegnungen an der Kreuzung Kościuszki/Mickiewicza.


(2)

Den Beginn der Außenstrecke nach Brus - Konstantynow - Lutomiersk markiert die Haltestelle Konstantynowska/Unii Lubelskiej.


(2)

Die Schleife Północna (Nordstraße) wird seit 2002 nicht mehr linienmäßig bedient. Hier endeten bis dahin die Überlandlinien 43, 43bis und 46. Seitdem dient die Schleife nur noch im Bedarfsfall, wie hier einem defekten Zug, der dort bis zum Eintreffen der Werkstatt zwischengestellt wurde.


(2)

Ein Konstal 805Na Zug auf der ul. Pomorska. Im Hintergrund erkennt man bereits den Plac Wolności.


(2)

Und nun zurück auf dem Plac Wolności.


(2)

Der Zug 1830 + 1831 trägt noch seine ursprüngliche Farbgebung. Er ist hier auf der Linie 15 vermutlich aushilfsweise unterwegs.


(2)

Begegnung an der Haltestelle Pomorska/Kilińkiego.


(2)

Der M6S 316 von der BoGeStra an seiner provisorischen Endstelle Piłsudskiego/Kilińkiego der Baustellenlinie Z3. Rechts im Bild ein ex Bielefelder M8C.


(2)

Ein Konstal-Zug 805Na entfernt sich in Richtung Augustów von der Haltestelle Widzewska. Ganz in der Nähe befindet sich das Stadion des Fußballvereins Widzew Łódź.


(2)

Legionów ist Haltestelle und zugleich Endhaltestelle.

Links sehen wir den Wagen 1075, ein ehemaliger GT6 aus Bielefeld, der aus Innsbruck übernommen wurde. Dort trug er die Nummer 40, in Bielefeld war es der Wagen 813, welcher sein Mittelteil in Innsbruck an den Wagen 84 (Łódź 1084) abgab.

In der Mitte zwei Konstal-Züge. Rechts sehen wir den ex Mannheimer Wagen 514.


(2)

Der ex Innsbrucker Wagen 1085 trug dort die Nummer 85. Sein Mittelteil entstammt dem ex Bielefelder GT8 Nr. 810.

Hier sehen wir den Wagen, welcher also eine Kompsition aus dem ex Hagener GT6Z 65 und dem Bielefelder 810 ist, an der Haltestelle Nowomiejska/Północna. Im Hintergrund kann man die Kirche und das Monument des Plac Wolności erkennen.


(2)

An der Haltestelle Zachodnia/Legionów fährt ein teilmodernisierter Konstal 805Na Zug ein.


(2)

Vergleichsfotos 2000/2013

Bereits im Jahre 2000 war BahnBielefeld.de zu Besuch in Łódź. Den Bericht dazu gibt es hier.

Bei dem heutigen Aufenthalt sollten daher ein paar Fotos für einen Vergleich herhalten.

Der Betriebshof Helenówek gehörte im Jahre 2000 noch zur Überlandstraßenbahn MKT, welche die Linien 41, 45 und 46 bediente. Am 1. April wurden die Überlandstraßenbahnbetriebe wieder mit der MPK vereint. Der Betriebshof Helenówek ist derzeit nicht in Betrieb, könnte aber zukünftig eine Option für die Hauptwerkstatt der MPK werden.

Die Tore des Betriebshofes im Jahre 2000 (links) und 2013.


(2)

Vor dem Betriebshof Helenówek hat sich ebenfalls einiges getan - im Jahre 2000 (links) und 2013.


(2)

Am Plac Niepodległości wurden die Gleisanlagen während der 13 Jahre Zeitdifferenz ebenso erneuert.



(2)

An der Kreuzung Mickievicza/Kościuszki gab es während des Besuches im Jahre 2013 keinen Straßenbahnverkehr, da hier Gleisbauarbeiten stattfanden. Im Jahre 2000 hingegen konnte an dieser Stelle noch die Linie 25 fotografiert werden.


(2)

Die Schleife Połnocna wird seit 2002 nicht mehr linienmäßig bedient. Jeweils links sieht man im Jahre 2000 noch Wagen der Linien 45 und 43bis dort wenden.



(2)

Während der Sonderfahrt mit dem GT6 Nr. 47 (ex Bielefeld 836) kam es im Jahre 2000 zu einer Entgleisung auf einer Einzungenweiche an der Haltestelle Rzgowska/Dąbrowskiego. Auch dort konnte ein Vergleisfoto geschossen werden.



(2)

Bielefelder Wagen in Łódź

Wie man weiß, wurden bereits im Jahre 1990 insgesamt acht GT6 in das polnische Łódź abgegeben. Im Jahre 2002 folgt nochmals der Arbeitswagen 509 nebst dem dazugehörigen Schneepflug als Vorspann.

Nun, im Jahre 2013, wurden nochmals Straßenbahnfahrzeuge von Bielefeld dorthin geliefert. Dieses Mal traf es insgesamt 14 Stadtbahnwagen des Typs M8C, welche in Bielefeld aufgrund der Anschaffung von Neufahrzeugen des Typs GTZ8-B (Vamos) überzählig wurden.

Zum Zeitpunkt des Besuches waren täglich vier M8C auf der Baustellenlinie Z1 im Einsatz. Diese verkehrt zwischen dem Bahnhof Chojny und der provisorischen Endstelle Kilińskieo/Tuwima. Dort wird über eine Kletterweiche Kopf gemacht, so daß hier Zweirichtungsfahrzeuge zum Einsatz kommen müssen.

Hier sehen wir die Wagen 534 und 533 an der Endstelle Kilińskieo/Tuwima.


(2)

Ein paar Eindrücke der M8C von der Endschleife Bahnhof Chojny.

Da die seitlichen Displays der M8C durch die MPK-Steuergeäte nicht angesprochen werden können, hat man auf konventionelle Steckschilder zurückgegriffen.



(2)

Die ul. Kilińskieo ist im unteren Bereich ebenfalls aufgrund von Straßenbauarbeiten gesperrt, dies betrifft jedoch nicht den Straßenbahnverkehr.

Auf dem Foto in der Mitte sehen wir den Wagen 533 an der Haltestelle Kilińskieo/Dąbrowskiego; auf dem Bild sieht man im linken Bereich das Verwaltungsgebäude des ehemaligen Betriebshofes Dąbrowskiego.


(2)

Begegnung der Wagen 534 und 525 auf der Kreuzung Kilińskieo/Piłsudskiego.


(2)

Wagen 533 fährt auf der ul. Kilińskieo seinem Endpunkt Tuwima entgegen.


(2)

Im linken Bild kommt uns Wagen 533 kurz vor der Haltestelle Kilińskieo/Piłsudskiego entgegen. Die anderen beiden Fotos zeigen die M8C 533 und 525 an gleichnamiger Haltestelle.


(2)

Die Wagen 533, 525 und 534 in der Schleife der Endhaltestelle Dworzec Chojny. Auf dem linken Foto sehen wir anhand der Zielbeschilderung, daß der Wagen 533 sogleich in den Betriebshof Chocianowice einrücken wird.


(2)

Abendaufnahme an der Haltestelle Kilińskieo/Tuwima.


(2)

Die M8C sind im Betriebshof Chocianowice beheimatet.

Die ersten beiden Fotos zeigen den M8C 528 von innen und außen. Die Wagen 537 und 523 standen aufgrund von Problemen an Trittsufen bzw. Chopper vorrübergehend abgestellt auf dem Betriebshof.

Wagen 529 war ebenfalls vorrübergehend nicht in Betrieb.



(2)

Die Radreifen der M8C passten anfangs nicht ganz zu den in Łódź üblichen. Denn ihre Dicke beträgt 105 mm im Gegensatz zu 99 mm der Konstalwagen. Dadurch wurden in den Werkstätten zum Teil die Asphaltierungen aufgeweitet.

Mittlerweile wurden die Radreifen in der Werkstatt Tramwajowa auf der Bandagenanlage angepasst.


(2)

Die Wagen 522 und 526 in der Hauptwerkstatt Tramwajowa während der Anpassungsarbeiten für den Einsatz in Łódź.


(2)

Die Radreifen des Wagen 532 werden hier gerade auf der Radsatzbank an das 99 mm Profil angepasst.


(2)

Diese BSI-Kompaktkupplungen dürften wohl ausgedient haben...


(2)

Der ex Bielefelder M8C 536 neben einem zur Modernisierung anstehenden Konstal-Zug aus Schlesien in der Hauptwerkstatt Tramwajowa.


(2)

Die Bearbeitung der Radreifen des Wagens 532 war mittlerweile abgeschlossen, das Fahrzeug wurde sodann vor den Toren des Schleifgleises geparkt.


(2)

Der GT6 Nr. 1038 wurde im Jahre 2009 aus Innsbruck übernommen, wo er die Wagennr. 38 trug. Dort hin kam er im Jahre 1983 aus Bielefeld, noch als Achtachser unter der Nummer 805.

Hier befährt er den Plac Wolności als Linie 43.


(2)

Die M8C 530 und 533 sind hier auf der Kreuzung bzw. an der Haltestelle Kilińkiego/Piłsudskiego zu sehen.


(2)

An der Haltestelle Kilińkiego/Fabryczna sehen wir hier die Wagen 533 und 534.


(2)

Fast hätte es eine Begegnung der Wagen 528 und 534 nahe der Haltestelle Kilińkiego/Tymienieckiego gegeben.


(2)

Die Wagen 530 und 528 kommen sich ebenfalls fast entgegen, hier an der Ecke Kilińkiego/Milionowa.


(2)

Der M8C 533 kommt uns hier nahe der Haltestelle Kilińkiego/Senatorska entgegen.


(2)

M8C 533 überquert hier die Kreuzung Kilińkiego/Przybyszewskiego.


(2)

An der Haltestelle Kilińkiego/Poznańska macht sich M8C 534 auf den Weg zum Bahnhof Chojny.


(2)

Auf der Straße Kilińkiego, kurz vor der Kreuzung mit der ul. Dąbrówskiego sehen wir hier die Wagen 530, 528 und 533.


(2)

1042 - der alte Veteran.

In Bielefeld trug er die Nummer 827 - Baujahr 1957 - seit nunmehr 56 Jahren unermüdlich im Einsatz für die Fahrgäste von Bielefeld und Łódź. Hier sehen wir ihn vor dem Betriebshof Brus, quasi auf seiner Stammlinie 43 nach Lutomiersk.

Auch, wenn er sich beim Fahrpersonal mittlerweile aufgrund gewisser Schwergängigkeit nicht mehr der hohen Beliebtheit erfreut, ist er - zumindest für einen Bielefelder - schlichtweg der Wagen auf dem Straßenbahn von Łódź.


(2)

Auf der Kreuzung Legionów/Zachodnia kam uns der Wagen 1042 nochmals entgegen - natürlich auf der Linie 43. Interessanterweise ist er hier mit dem ehemaligen Endziel Połnocna der Linie 43 beschildert, heute endet die Linie 43 normalerweise in Stoki.


(2)

Am Plac Wolności pausierte der Wagen dann etwa 10 Minuten ohne Fahrgäste - vielleicht der Grund für das sonst nicht übliche Zielschild(?).


(2)

Zu guter Letzt wurde noch einmal auf "Jagt" nach M8C gegangen, hier einige Aufnahmen von der Endstelle Bahnhof Chojny.



(2)

Wagen 522 vor dem Schleifgleis der Hauptwerkstatt Tramwajowa. Im rechten Bild sieht man die neu angebaute Albertkupplung, welche an die Stelle der BSI-Kompakt gekommen ist, um Bergungsfahrten mit allen anderen Straßenbahntypen zu ermöglichen.


(2)

Museum Brus

Während der Betriebshof Brus bei unserem Besuch im Jahre 2000 noch der Überlandstraßenbahn TP gehörte und dort einige GT6 und 803N beheimatet waren, so nimmt der heute ehemalige Betriebshof das im Aufbau befindliche Straßenbahnmuseum von Łódź auf.


(2)

Mit dabei ist ein aufgearbeiteter Konstal 803Na der ehemaligen MKT, welche im Betriebshof Helenówek zuhause war.


(2)

Derzeit in Aufarbeitung befindet sich der Konstal 803Na Nr. 2 in der Werkstatt.


(2)

Ferner sind bereits einige Arbeits- und Museumsfahrzeuge in Aufarbeitung oder zum Teil auch schon fertiggestellt.



(2)

Der Wagen 17 ist ein bereits fertiggestellter und betriebsbereiter Museumswagen, zu dem wir später noch zukückkommen werden.


(2)

Draußen steht auch einiges, was darauf wartet, aus dem Dornröschenschlaf geweckt zu werden.

Zu allererst sind die Herbrand-Wagen zu nennen, dessen Karosserien eingepackt auf polnischen zweiachsigen Gestellen ruhen. Diese Wagen sollen ebenfalls wiederhergestellt werden.

Rechts sehen wir einen von der MPK zum Arbeitswagen umgebauten Zweiachser. Sein Fahrgestell ist jedoch (vermutlich aufgrund der einseitigen Belastung) gebrochen und bedarf genauerer Inspektionen.


(2)

Auch Busse gehören zur Aufgabe des Museums in Brus. Hier sehen wir einige Ikarus-Exemplare.


(2)

Kleine Sonderfahrt mit Wagen 17

Straßenbahnen müssen bewegt werden. Vor allem alte Straßenbahnen. Sonst würden sie "kaputt stehen". Und so muss auch der Wagen 17 aus dem Museum in Brus regelmäßig auf die Strecke, so daß alles "im Lauf" bleibt.

Wir hatten das Glück und durften bei einer solchen Bewegungsfahrt dabei sein. Und so sind wir vom Museums-Betriebshof Brus bis nach Helenówek im Wagen 17 mitgefahren.


(2)

Hier nun zwei Videos von dieser Fahrt. Das erste zeigt die Durchfahrt der Schleife Zdrowie, um den Kopf des Wagens zu wechseln. Das zweite Video gibt einwenig Impression mit der Kamera am Handgelenk ;-)


(2)

Danksagungen

Nach 13 Jahren war dies für BahnBielefeld.de der erneute Besuch in der polnischen Metropole Łódź. Wie damals, wurden wir auch dieses Mal wieder sehr herzlich empfangen und bekamen vor Ort eine große Unterstützung von Straßenbahnfans, Straßenbahnfahrern und den Verkehrsbetrieben MPK.

Besonderer Dank für die Überstützung gilt folgenden Personen:

  • Łukasz Stefańczyk (Klub Miłośników Starych Tramwajów w Łodzi)
  • Paweł Każmierczak (MPK & Klub Miłośników Starych Tramwajów w Łodzi)
  • Tomasz Adamkiewicz (MPK & Klub Miłośników Starych Tramwajów w Łodzi)
  • Witold Talar (MPK)
  • Dariusz Domanski (MPK)
  • Bartosz Stepien (MPK)
  • ...and last - but not least - Pizzeria Piotrkowska 142 ;-)

    Vielen Dank, das wird wiederholt :-)

  • BahnBielefeld.de  -  Die Bielefelder Straßenbahn  -  ist ein privates Online-Magazin
    Home  |  Info/FAQ  |  Haftungsausschluß  |  Impressum  |  Kontakt  |