Besuch in Łódź 2014

Inhalt

  Kilińskiego/Piłsudskiego
  Augustów
  Konstantynowska/Unii Lubelskiej
  Legionów
  Plac Wolności
  Piłsudskiego/Kopcińskiego
  Vom Bahnhof Żabieniec bis Chochoła
  Retkinia, Wyszyńskiego
  Tramwajowa
  Kilińskiego
  Plac Pamięci Narodowej
  Ozorków
  Helenówek
  Dąbrowa
  Kościuszki/Mickiewisza
  Von der Hühnerstraße nach Bielefeld ;-)
  Chojny
  Dąbrowskiego - Śmigłego-Rydza
  Narutowicza
  Von Stoki bis Telefoniczna
  Śląska
  Włókniarzy/Kopernika (Łódź Kaliska estakada)
  Kopernika
  Gdańska
  Plac Wolności

Kilińskiego/Piłsudskiego

Auch 2014 gab es wieder eine Woche Besuch in Łódź, wo es seit 1990 immer mal wieder Straßenbahnen aus Bielefeld hinverschlagen hatte.

Die letzten Wagen wurden 2013 abgegeben, und zwar insgesamt 14 M8C, welche in Łódź nach und nach einem Modernisierungsprogramm unterzogen werden. Hier kommen uns die Wagen 533 und 522 an der Haltestelle bzw. Kreuzung Kilińskiego/Piłsudskiego entgegen.


(2)

Augustów

Ungefähr 14 Tage vor dem Beginn der Bauarbeiten zur Modernisierung der Strecke zwischen dem Gleisdreieck Rokocińska/Puszkina und der Endstelle Augustów konnten wir noch einige Fotos vom Betrieb auf den alten Gleisanlagen schießen.

Direkt in der Schleife stehen hier einige Konstal 805N Züge. Das besondere an dieser Endstelle ist, daß man hier nur aussteigen, jedoch nicht einsteigen kann. Erste Zustiegsmöglichkeit ist die nicht weit entfernte Haltestelle Rokicińska/Lermontowa, welche auf dem rechten Bild zu sehen ist.


(2)

Unmittelbar am Gleisdreieck Rokocińska/Puszkina liegt auch die gleichnamige Haltestelle, an der wir hier den M8C 526 sehen können. Auf dem zweiten Bild naht M8C 533 aus Richtung Widzew.


(2)

Blick vom Ende der Haltestelle in Richtung Schleife Augustów mit einem Konstal 805N Zug und dem M8C533.


(2)

Konstantynowska/Unii Lubelskiej

An der Kreuzung bzw. Haltestelle Konstantynowska/Unii Lubelskiej begegnen wir dem ex Ludwigshafener GT6 1072, der den weiten Weg von Ozorków nach Zdrowie in Kürze hinter sich haben wird. Die Konstal 805N Doppeltraktion hat auf der Linie 9A hingegen erst zwei Haltestellen von Zdrowie kommend hinter sich.


(2)

Legionów

Auf der Ulica Legionów geht es noch - sagen wir - sehr ursprünglich zu. Viele Häuser sind sehr alt und stehen zum Teil leer. Auf dem längsten Abschnitt der Straße zwischen der Schleife Legionów und der Einmündung Cmentarna (Friedhofstr.) verkehren nur die Überlandlinien 43 und 46, weshalb der DÜWAG-Anteil hier sehr hoch ist.

Wir sehen in der Reihenfolge den GT6 1075 (ex Innsbruck 40, ex Bielefeld 813), die ehemaligen Mannheimer GT8N 515 und 506, eine Konstal 805N Doppeltraktion sowie den GT8Z 1084 (ex Innsbruck 84, ex Hagen 64, Mittelteil ex Bielefeld 813). Auf der Linie 43 kommt uns der Konstal 805N 1577 solo entgegen, der ex Mannheimer GT8N 514 fährt in Richtung Zdrowie. Die Ulica Legionów beginnt in der Innenstadt am Plac Wolności. Kurz davor befährt eine Konstal Doppeltraktion hier die Kreuzung Legionów/Zachodnia.



(2)

Plac Wolności

Sozusagen der zentralste Platz im Stadtzentrum von Łódź ist der Plac Wolności (Platz der Freiheit). Auf der Mittelinsel stellt das Monument des polnischen Freiheitskämpfers Tadeusz Kościuszko den Blickfang des Platzes dar. Ferner beginnt hier die lange Einkaufs- und Gastronomiemeile Ulica Piotrkowska.

Da es bei den Konstal-Wagen der MPK in der analogen Zielanzeige nur Steckschilder statt Zielfilme gibt, kann es auch schonmal zu Darstellungen wie hier beim Wagen 1822 kommen :-)


(2)

Piłsudskiego/Kopcińskiego

Auch an dieser Kreuzung haben mittlerweile die Gleisarbeiter ihre Arbeit aufgenommen.

Wir sehen den GT8Z 1085 (ex Innsbruck 85, ex Hagen 65, Mittelteil ex Bielefeld 810, ex Bielefeld 229), wie er dem M6S 302 (ex Bochum/Gelsenkirchen) auf der Baustellenlinie Z2 begegnet. Das zweite Bild zeigt einen Konstal Linienzug auf der Linie 9A, das dritte den ex Bielefelder M8C 525.


(2)

Vom Bahnhof Żabieniec bis Chochoła

Ein Zug der Linie 3 erreicht die Endschleife Dworzec Żabieniec. Die Linie wurde hierher umgeleitet, da ihre eigentliche Endstelle Wycieczkowa aufgrund von Gleisbauarbeiten zu diesem Zeitpunkt nicht auf den Schienenweg erreichbar war.

Westlich der Eisenbahnbrücke des Bahnhofes Żabieniec sehen wir den solofahrenden Konstal 805N 1713, er erreicht in wenigen Metern die Haltestelle Aleksandowska/Warecka.


(2)

An der Einmündung Aleksandowska/Traktorowa ergab sich ein anschaulicher Vergleich zwischen ürsprünglicher und modernisierter Konstal 805N Variante; diese Modernisieungsversion heißt 805N-ML, umganssprachlich auch "Woltan".


(2)

Ein paar Meter weiter kommt uns der Zug 1830 + 1831 entgegen. Dieser wurde im Jahre 2006 anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Betriebshofes Telefoniczna in seine ursprüngliche Farbgebung zurücklackiert. So ist er noch heute unterwegs.

Eine Haltestelle weiter, an der Alekandrowska/Kaczeńskowa, fahren parellel ein Konstal 805N Zug sowie ein Volvo Gelenkbus ab.


(2)

Endstation Chochoła erreicht. Mit diesem Zug ging es anschließend wieder zurück in die Stadt.


(2)

Retkinia, Wyszyńskiego

Auch hier sind mittlerweile die Baugeräte zur Sanierung der Gleisanlagen angerückt. Auf der Ulica Wyszyńskiego im Stadtteil Retkinia fahren drei Straßenbahnlinien im dichten Takt. Das ist auch notwendig, da der Stadtteil aus großen Pattenbauten besteht, in denen auf ca. 4,5 Quadratkilometern etwa 90.000 Menschen leben.

An der Endstelle sehen wir hier mehrere Züge der Linien 8, 12 und 14 in der Schleife stehen.


(2)

Konstal-Zug 1440 + 1441 kommt aus Richtung Innenstadt auf die Endstelle zu. Im Hintergrund erkennt man bereits den nächsten Kurs.


(2)

Aus Richtung Endstelle Wyszyńskiego kommen hier in dichter Folge einige Züge in Richtung Bahnhof Kaliska und Innenstadt entgegen. Die Trasse ist von einigen Brücken überspannt, welche das Überqueren der Straße und Gleise zwischen den beiden Teilen des Stadtteils ermöglichen.


(2)

An der Haltestelle Wyszyńskiego/Blok 270 sehen wir hier die Konstal-Traktion 1436 + 1437.


(2)

Auf der Kreuzung bzw. an der Haltestelle Wyszyńskiego/Waltera-Janke sehen wir eine Zugbegegnung sowie den haltenden Zug 1370 + 1371. Rechts neben dem Zug steht das Denkmal des Namensgebers der Straße: Kardinal Stefan Wyszyński.


(2)

Tramwajowa

Vor der Hauptwerkstatt an der ul Tramwajowa haben wir noch einen Schnappschuß vom entkernten A-Teil des ex Bielefelder M8C 521 machen können. Der Wagen ist bereits für den Umbau vorbereitet, u. a. wurden hier bereits die Klapptrittstufen zu festen Treppen verändert. Heute ist der M8C 521 der M8CN 2499.


(2)

Kilińskiego

Die Haltestelle Kilińskiego/Tuwima war zum Zeitpunkt des Besuches noch Endstelle der Baustellenlinien Z1 und Z2. Mittlerweile ist auch dies Geschichte; die Linie Z1 endet nun ebenso provisorisch an der Haltestelle Kilińskiego/Orla, die Linie Z2 gibt es nicht mehr.

Ex BOGESTRA M6S 316 macht hier an der prov. Endstelle Kilińskiego/Tuwima Kopf und ist bereit für seine Rückfahrt nach Augustów.

Von der Endstelle Kilińskiego/Tuwima kommend sehen wir nun die Wagen 1085 (ex Innsbruck 85, Ex Hagen 65, Mittelteil ex Bielefeld 810) sowie den ex Bochumer Wagen 302.

Der ex Bielefelder M8C 526 kommt uns an der Haltestelle Piłsudskiego/Kilińskiego entgegen, wir sind also wieder an "Hotelmeile" Aleja Piłsudskiego angekommen.


(2)

Plac Pamięci Narodowej

Im Stadtteil Radogoszcz sehen wir vor dem Denkmal des nationalen Gedenkens den Wagen 1859 des Typs PESA 122. Dahinter befindet sich das Gefängnis.


(2)

Ozorków

Der längste Ast des Netztes ist die Strecke in den Vorort Ozorków. Für die Strecke von Zdrowie benötigt die Linie 46 ca. 90 Minuten dort hin.

Links vesucht sich der ex Mannheimer GT8N Nr. 509 in der Endschleife Cegielniana hinter Bäumen zu verstecken. In der Mitte kommt uns der selbe Wagen am neuen Markt (Nowy Rynek) entgegen. Rechts macht sich die Konstal-Traktion 1384 + 1385 von der Haltestelle Wyszyńskiego auf den Weg nach Łódź auf. An dieser Stelle befindet sich auch ein Gleisdreieck, welches aber augenscheinlich seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt wurde.


(2)

Helenówek

Der Konstal 805N Zug 1830 + 1831 wurde im Jahre 2006 anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Betriebshofes Telefoniczna in sein ursprüngliches Farbkleid der 70er/80er Jahre zurücklackiert, mit dem ist er noch heute unterwegs. Hier biegt der Zug in die Schleife Helenówek ein.

Der dortige, auf der rechten Seite liegende Betriebshof ist derzeit nicht mehr in Betrieb und gehörte von 1993 bis 2012 zur damals ausgelagerten Überland-Straßenbahngesellschaft MKT.


(2)

Das Innere des Wagens 1523, an der "1" der Wagennummer erkennt man, daß der Wagen zum Depot Telefoniczna gehört. Hier ist er gerade von der Haltestelle Helenówek in Richtung Dąbrowa gestartet. Wie man sieht, hat dieser Triebwagen keinen Führerstand mehr und ist daher nur als zweiter oder dritter Wagen einer Traktion einsetzbar.


(2)

Dąbrowa

Unter einer Brücke enden die Linien 2, 4, 9, 9A und 14 an der Endstelle und unmittelbar vor dem PKP-Bahnhof Dąbrowa.

Auf der Brücke gibt es bereits seit sehr langer Zeit eine reservierte und in Form von Betonelementen vorbereitete Trasse für eine Streckenverlängerung. Hinter der Brücke drückt sich dieser Plan sogar bereits in Form von wenigen Metern verlegter Gleise aus. Wie man vor Ort aber mehrfach hörte, wird aus diesen Plänen vermutlich nichts mehr.

Die Beschilderung verrät uns, daß der Zug 2388 + 2389 gleich in den Betriebshof Chocianowice einrücken wird; seine Betriebshofzuordnung kann man an der "2" erkennen, mit der seine Fahrzeugnummer beginnt.


(2)

Kościuszki/Mickiewicza

Die Kreuzung Kościuszki/Mickiewicza wird hier vom modernisierten Konstal 805N Zug "Bulwa" 1608 + 1609 passiert.

Auch, wenn hier bereits die Arbeiten an den neuen Gleisanlagen der sogenannten W-Z-Trasse (Ost-West-Trasse) zu erkennen sind, ist die gezeigte Situation bereits so nicht mehr existent. Hier wurde die Gleiskreuzung bereits komplett erneuert und von hier aus rechts gesehen entsteht derzeit ein neuer mehrgleisiger und überdachter Straßenbahnhof Piłsudskiego/Piotrkowska, an dem es einige Umsteigebeziehungen zwischen den Linien geben wird.


(2)

Von der Hühnerstraße nach Bielefeld ;-)

Die Endstelle Kurczaki (zu deutsch Hühnerstraße) bot bei dem Besuch ein fast artgerechtes Motiv, wenn es sich auch um etwas anders geartetes Geflügel handelt ;-)


(2)

Neben Tauben, die sich um ein Brötchen streiten, fahren hier auch vier Straßenbahnlinien, nämlich die 4, 15, 16 und 16A. Hier ist es der Konstal-Zug 1446 + 1447, der gerade die Schleife Kurczaki erreicht.


(2)

Wenn man von dort die ul. Rzgowska in Richtung Innenstadt weiterläuft, kommt man an die Kreuzung und Haltestelle Rzgowska/Dachowa. Von dort aus lässt sich dieses Bild machen, welches bereits die Eisenbahnbrücke im Breiech des Bahnhofes Łódź Chojny zeigt. Von dort ist es nicht mehr weit bis... Bielefeld ;-)


(2)

Chojny

Hinter der Eisenbahnbrücke liegt rechts etwas oberhalb der Ulica Rzgowska die Endstelle Dworzec Łódź Chojny. Dort verkehrt derzeit die Linie Z1, welche mit M8C gefahren wird. Im Normalfall fährt hier die Linie 1.

Kurz vor der Endschleife kommen sich hier auf den letzten Metern der ul. Kilińskiego die beiden M8C 537 und 523 entgegen.


(2)

Etwas weiter, am Rondo Insurekcji Kościuszkowskiej, kommt Wagen 537 aus Richtung Bahnhof Chojny zurück und überquert die Insel des Kreisverkehrs.


(2)

Schließlich ereilt uns derselbe Triebwagen an der nächsten Kreuzung, Kilińskiego/Dąbrowskiego, auf seiner erneuten Rückfahrt wieder.


(2)

An dieser Kreuzung nach links geschaut, sehen wir auf die Strecke entlang der ul. Dąbrowskiego in Richtung Plac Niepodległości. Der modernisierte Konstalzug 1800 + 1801 passiert hier soeben die ehemalige Einfahrt des stillgelegten und mittlerweile auch abgerissenen Betriebshofes Dąbrowskiego.


(2)

Dąbrowskiego/Śmigłego-Rydza

An der Kreuzung Dąbrowskiego/Śmigłego-Rydza treffen sich verschiedene Linien. Auf diesen Fotos die Linie 2, welche aus Richtung Plac Niepodległości ihrer Endstelle Dąbrowa entgegenfährt; aus Richtung al. Piłsudskiego strebt die Konstal-Traktion 1718 + 1719 auf der Linie 4 das selbe Ziel an.


(2)

Narutowicza

Viel Verkehr auf der Kreuzung Narutowicza/Kopcińskiego. Neben der Konstal-Traktion 1329 + 1330, die sich gerade durch den Verkehr den Weg bahnt, naht von hinten ein ex BOGESTRA M6S als Ausrückfahrt vom Hauptdepot Telefoniczna kommend.


(2)

Während eine Linie 12 regulär die ul. Narutowicza aus Richtung Radiostacja herunter kommt, fährt die Linie 4 zu dieser Zeit eine Umleitung über diese Strecke in entgegengesetzter Richtung.


(2)

Von Stoki bis Telefoniczna

Im Stadtteil Stoki scheinen die Uhren langsamer zu ticken. Hier finden sich viele Nebenstraßen, welche zum teil noch unasphaltiert als Schotter- oder Sandpiste daherkommen.

Von der Endstelle Stoki ging es zu Fuß entlang der Strecke bis zur Einfahrt zum Betriebshof Telefoniczna, wo mittlerweile auch die ersten Einrücker des Tages eintrafen. Alles in der mittlerweile aufgekommenen idyllischen Abendsonne. Die Fotos sollten für sich sprechen.




(2)

Śląska

Am nächsten Vormittag wurde die Endstelle an der Schlesienstraße aufgesucht. Sehr zurückhaltend wirkten hier die solofahrenden Konstal 805N auf der Linie 7.

Im linken Foto sehen wir einen Wagen an der Endstelle ankommen; das zweite Bild zeigt die Begegnung zweier Fahrzeuge an der Kreuzung Niższa/Broniewskiego.


(2)

Włókniarzy/Kopernika (Łódź Kaliska estakada)

Aus der Ulica Kopernika kommend biegt hier der Zug 2503 + 2504 in die ul. Włókniarzy ein. Über uns befindet sich eine Überführung für jene Autos, welche nicht die stark frequentierte Kreuzung Włókniarzy/Bandurskiego/Mickiewicza zum Abbiegen benötigen.

Wenige Meter in Blickrichtung links liegt die Haltestelle Łódź Kaliska estakada; diese wird von diesem Zug nicht angefahren. Er wird statt dessen in der ul. Bandurskiego zur Bedienung des Bahnhofes halten.


(2)

Kopernika

In der Kopernikusstraße hält hier ein Konstal Doppelzug aus den Wagen 1262 + 1263 an der Haltestelle Kopernika/Łąkowa vor einem kleinen Lebensmittelladen.


(2)

Eine Haltestelle weiter, an der Kopernika/Żeromskiego, erreicht ein modernisierter und mit Poplackierung versehener Konstal-Zug gleich seine Halteposition vor der Tierklinik.

Rechts zeigen wir ein Foto von der M8C-Sonderfahrt vom 17.04.2014, hier war das Pferd auf der Gebäudefassade gerade zur Restaurierung.


(2)

Gdańska

Die ul. Gdańska (Danziger Str.) schließt sich nach der 90-Grad-Kruve hinter der Tierklinik direkt an die Strecke an. Zuerst begegnet uns der Zug 1565 + 1566 vor der Wojewodschaftschen Bibliothek.


(2)

Wenig weiter, kurz vor der ul. 6 Sierpnia (Straße des 6. August), halten wir Ausschau auf einen Konstal-Zug vor renovierungswürdigen Altbauten.


(2)

Aus der ul. Zielona biegt der Zug 1262 + 1263 in die ul. Gdańska ein. Für das recht große Haus, welches auf der Ecke stand, auf der nun ein Hähnchengrill Platz genommen hat, war eine Restaurierung wahrscheinlich zu spät.


(2)

Plac Wolności

Nun nahte leider mal wieder das Ende. Abschied gab es in Form von einigen Fotos von Konstal- und DÜWAG-Fahrzeugen auf dem Plac Wolności.


(2)

Fotonachweis

(2) = Matthias Gehrmann

BahnBielefeld.de  -  Die Bielefelder Straßenbahn  -  ist ein privates Online-Magazin
Home  |  Info/FAQ  |  Haftungsausschluß  |  Impressum  |  Kontakt  |