BahnBielefeld.Magazin  -  Der erste M8CN in Łódź
2013 haben die Verkehrsbetriebe moBiel insgesamt 14 M8C der Baujahre 1982 und 1983 an die MPK Łódź abgegeben. Fotos von ihrer ersten Einsatzzeit in Polen sind in diesem Bericht zu sehen.

Hier nun eine Kurzvorstellung des modernisierten M8C 521, welcher in Łódź die Wagennummer 2499 trägt. Dabei steht die Ziffer 2 für den Heimatbetriebshof Chocianowice, die 4 für das (Um)baujahr 2014, die letzten beiden Ziffern sind fortlaufend. Vermutlich werden die weiteren Wagen die Nummerierungen 2500ff. erhalten.

Inhalt

  Außenansichten
  Der Innenraum

Außenansichten

Vergleicht man den M8CN mit den modernisierten Schwesterfahrzeugen aus Elbląg und Gdańsk, dann gleichen die Wagen in Łódź eher einem Neubau. Hat man in den beiden nordpolnischen Städten noch Dinge wie Flattüren, Schwenkstufen und Fensterrahmen beibehalten, so sind diese Dinge in Łódź ebenfalls Teil der Grundsanierung zum "Opfer" gefallen.

Im Vergleich: Links ein ex Augsburger M8C in Elbląg, rechts der modernisierte M8C 521 aus Bielefeld.


(2)

Neue, geklebte statt eingesetzte Fenster, Außenschwingtüren, Wegfall der Klappstufen und der BSI-Kompacktkupplungen sowie der Umbau des Mittelteils auf Niederflurigkeit sind neben der Neugestaltung der Fronten aus GFK die wesentlichen äußerlichen Veränderungen der Wagen. Beibehalten hat man den Stemmann-Dachstromabnehmer, welcher in Kombination mit dem neuen Design der Fahrzeuge einen gewissen Kontrast bildet.

Das Farbschema der MPK Łódź wurde um das Designelement Dachstreifen, wie er in Bielefeld seit Einführung der M-Wagen an diesem Fahrzeugtyp üblich ist, ergänzt. Dies unterstützt die Assoziation zu seinem Ursprung.

Im Rahmen einer Überführungsfahrt von der Hauptwerkstatt an der ul. Tramwajowa zum Depot Chocianowice hatten wir die Möglichkeit, den Wagen zu begleiten. Die folgenden Fotos entstanden auf eben dieser ca. einstündigen Route.

Kurz nach Verlassen der Hauptwerkstatt entstand das erste Foto an der Kreuzung Narutowica/Kopcińskiego.


(2)

Nicht fehlen durfte natürlich eine Aufnahme auf dem Plac Wolności, dem Platz der Freiheit.


(2)

Kurz vor der Haltestelle Gdańska/Struga begenet der M8CN einer Konstal 805N Doppeltraktion


(2)

Die ul. Żeromskiego überquert in Form einer Brücke hier die Aleja Mickiewicza. Im Hintergrund das Szpital imienia Wojskowej Akademii Medycznej (Medizinische Militär-Akademie).


(2)

Letzter Fotohalt vor dem Depot Chocianowice war auf der ul. Pabianicka in Nähe der Haltestelle Pabianicka/3-go Maja.


(2)

Der Innenraum

Im Inneren des M8CN hat sich ebenso sehr viel getan, im Grunde erinnert nichts mehr an früher. Die Wand- und Deckenverkleidungen wurden komplett getauscht, die Sitze sind nun aus Hartkunststoff.

Kameraüberwachung erhielt Einzug und die Fahrerkabine wurde um den Bereich des ersten Türflügels erweitert, so daß dem Fahrpersonal nun ähnlich geräumiger Platz wie im M8D geboten werden kann.

Das Cockpit wurde komplett überarbeitet und ähnelt nicht mehr im geringsten dem Ursprungszustand. Hier zwei Begegnungen bei der Überführungsfahrt auf dem Straßenbahnnetz. Das Linke Bild entstand kurz vor dem Rondo Solidarności, das rechte Foto auf der ul. Gdańska.


(2)

Stolz prangt nun die neue Wagennummer über den Fahrerkabinen ;-)


(2)

Ein Blick durch den neuen Innenraum. Im Mittelteil geht es nun ein Stück nach unten, um den niederflurigen Einstieg in diese Fahrzeuge zu gewährleisten. Ähnlich kennt man diese Methode auch von anderen zahlreichen Betrieben wie Duisburg, Mülheim an der Ruhr und so weiter. Hier wurden für die Barrierefreiheit jedoch keine neuen C-Teile gefertigt, sondern die Originale wurden entsprechend umgebaut.


(2)

Im Zuge der Modernisierung kommen nun auch aktuelle Informations- und Sicherheitssysteme wie Infobildschirme, Haltestellenanzeigen und Überwachungskameras und Fahrscheinautomaten zum Einsatz.

An den "alten" M8C erinnern im Grunde nur noch die Gelenkportale.


(2)

Als sehr gelungen können die neuen digitalen Perlschnuranzeigen herausgestellt werden, welche einen guten Überblick über den Linienverlauf wiedergeben. Auf dieser Überführungsfahrt ist aus erklärlichen Gründen kein Streckenverlauf zu sehen.


(2)

Fotonachweis

(2) = Matthias Gehrmann

BahnBielefeld.de  -  Die Bielefelder Straßenbahn  -  ist ein privates Online-Magazin
Home  |  Info/FAQ  |  Haftungsausschluß  |  Impressum  |  Kontakt  |