BahnBielefeld.Magazin  -  Verschrottung der ersten M8C
Nach 28 Jahren ist es nun so weit gewesen: In der KW 15 verließen vier Stadtbahnwagen des Baujahres 1982 Bielefeld für immer.

Inhalt

  M8C 517 - 520
  Das Ende
  Die Transporte
  Die Zerlegung
  Im Einsatz
  Danksagung

M8C 517 - 520

Getroffen hat es die vier M8C 517 - 520. Sie wurden bereits im Juli 2002 mit fälliger HU abgestellt. Der erste Bielefelder M8C 516 wurde noch nicht verschrottet, weil er im Januar 2002 noch eine Hauptuntersuchung bekam und dementsprechend von dort an gerechnet mindestens weitere acht Jahre im Dienst steht. Straßenbahnfans hoffen, daß aus ihm gar einmal ein Museumswagen wird.


(2)

Das Ende

In den acht Jahren Abstellzeit hatte man die Wagen einiger Ersatzteile, die noch in anderen M8C Verwendung finden durften, beraubt. Kurz vor der Verschrottung wurden alle Wagen noch einmal aller noch zu verwendenden Teile entledigt. Damit fehlten ihnen schon rein äußerlich viele Dinge, die zu einer vollständig erscheinenden Straßenbahn gehören. Einige Sachen wie Fahrersitze, Bestuhlung im Fahrgastraum u. s. w. wurden nicht entnommen. Die Wagen gelangten jedoch ohne Trittstufen, Stromabnehmer, Außenspiegel und weiterer Dinge zum Metallverwerter und sahen damit in ihren letzten Tagen sehr "gerupft" aus. M8C 523 hatte die "Ehre", alle Wagen im Gleis 11 des Betriebshofes Sieker für den Abtransport aufzureihen.


(1) (4) (4) (4)

Die Transporte

In Folge von je einem Tag wurden alle vier Wagen von Sieker zu einer Metallverwertung nach Herford gebracht. Durchgeführt wurden die Transporte von dem Paderborner Unternehmem Universal Transport.

Am Montag, den 12. April 2010, begann die Aktion mit dem Abtransport des M8C 520. Ihm folgten bis zum 15. April die Wagen 519, 518 und 517. Die Fahrt ging ab Betriebshof Sieker über die Detmolder Straße bis zur Autobahnauffahrt Bielefeld-Zentrum. Bis dort eskortierte die Bielefelder Polizei den Schwertransporter, ab Ausfahrt Herford übernahm dann ein Streifenwagen der Herforder Polizei den LKW. Ein firmeneigenes Sicherungsfahrzeug hinter dem Transporter blieb die ganze Fahrt über dabei. Das Überholen im Stadtbereich war nicht möglich, auf der Autobahn A2 konnte man an dem LKW wie gewohnt vorbeifahren.

Montag, 12.04.2010  -  Abtransport des M8C 520

Der erste Bielefelder M8C, der den Betriebshof für immer verließ, war Wagen 520. Pünktlich um 22.00 Uhr setzte sich der Konvoi aus Polizei, Schwertransport und Begleitwagen in Bewegung.


(2)


(2)  -  Abfahrt in BI-Sieker

Gegen 22.45 Uhr kam der Schwertransport in Herford an der Bünder Straße an. Dort musste dieser ein Rangiermanöver absolvieren, um in den Hof des Metallverwertungsbetriebs einfahren zu können. Zuerst wurde aus Richtung Bielefeld kommend in die Bünder Straße nach rechts eingebogen. Die Polizei sicherte während dessen den Kreuzungsbereich Bünder-/Werrestraße. Anschließend fuhr der Transport rückwärts in die Kreuzung, das Begeleitfahrzeug sicherte den Bereich vor dem Firmentor. Dort in Rückwärtsfahrt angekommen, konnte der LKW dann vorwärts auf das Betriebsgelände einbiegen.



(2)


(2)  -  Ankunft in Herford, Werrestr./Bünder Straße


(2)  -  Einfahrt in das Betriebsgelände in Herford


(2)  -  Weitertransport auf dem Betriebsgelände


(2)  -  Der LKW rangiert M8C 520 an die Abladestelle


(2)  -  Ein letzter Blick entlang des Wagens 520

Dienstag, 13.04.2010  -  Abtransport des M8C 519

Am Abend des Tages, an dem sich in Herford bereits die Kräne und Bagger am Wagen 520 vergriffen, ging M8C 519 auf seine letzte Reise. Ebenso gegen 22.00 Uhr ging es ab Sieker über den üblichen Weg zur Bünder Straße in Herford.


(2)  -  Start des Transportes in Sieker


(2)  -  Ankunft in Herford an der Kreuzung Weserstraße/Bünder Straße


(2)  -  Einfahrt des M8C 519 in das Betriebsgelände der Fa. Wachtmann


(2)  -  M8C 519 an seinem Abladeplatz


(2)

Mittwoch, 14.04.2010  -  Abtransport des M8C 518

Der dritte Transport ging mit Wagen 518 am 14. April kurz nach 22.00 Uhr in Richtung Herford auf die Reise.


(2)


(2)  -  Wagen 518 verlässt den Betriebshof Sieker

Donnerstag, 15.04.2010  -  Abtransport des M8C 517

Am letzten Tag der Abtransporte wurde M8C 517 auf den Weg alten Eisens geschickt. Ziemlich pünktlich, nämlich schon wenige Minuten vor 22.00 Uhr, setzte sich der Konvoi auf dem Betriebshof in Bewegung.

Kurz vor dem Autobahnzubringer befindet sich der Schwertransport mit M8C 517 hier an der Kreuzung Detmolder Str./Lagesche Straße.


(1)


(2)  -  Vorerst letzter M8C, der den Verkehrsbetrieb moBiel verlässt - M8C 517


(2)  -  Die Ankunft in Herford und das Rangieren über die Kreuzung Werrestraße/Bünder Straße


(2)  -  Einfahrt bei Firma Wachtmann


(2)  -  Das letzte Rangieren an die Entladestelle


(2)  -  Das letzte Rangieren an die Entladestelle

Die Zerlegung

Um Platz auf dem Betriebsgelände für jeweils den nächsten Stadtbahnwagen zu schaffen, mussten die Fahrzeuge bereits einen Tag nach ihrer Anlieferung teilzerlegt werden. Man hatte Schwierigkeiten, die stabilen Fahrzeuge mit Baggern und Kränen in kleinere Blechelemente zu zerlegen. Aus diesem Grund wurde ein Spezialfahrzeug mit Metallschere angemietet, um die Fahrzeuge zerschneiden zu können.


(1)

Im Einsatz

Zur Erinnerung hier noch ein paar Fotos aus "besseren Zeiten". Die Wagen kamen - wie alle M8C - noch auf den oberirdischen Innenstadtstrecken zum Einsatz; die ersten beiden Serien auch noch auf der Linie 3 über den Kesselbrink. Lediglich zum Lohmannshof kamen sie nicht mehr.


(3) (3) (3) (2) (2)


(2)

Danksagung

Ein großes Dankeschön geht an die Firma Wachtmann in Herford, die mich und andere Straßenbahnfans bei den Anlieferungen der M8C freundlich unterstützten. Wir durften die Transporte mit unseren Kameras bis auf das Betriebsgelände begleiten. Dafür meinen recht herzlichen Dank.

Bild- und Filmnachweis

(1) = Werner Brückner
(2) = Matthias Gehrmann
(3) = Ralf Wittenberg
(4) = Dennis Müller

BahnBielefeld.de  -  Die Bielefelder Straßenbahn  -  ist ein privates Online-Magazin
Home  |  Info/FAQ  |  Haftungsausschluß  |  Impressum  |  Kontakt  |